Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Caterva Musica: Gesund sein kann ja jeder – Hypochondrie in der Musik

Sonntag, 27. Februar, 17:00 - 19:30

Wenn man sich Gedanken darüber macht, wie ein Konzertprogramm aussehen soll, spielt Gesundheit und Krankheit eigentlich keine Rolle. So beginnt das Konzert des Barockorchesters in Westfalen caterva musica am 27.02.2022 um 17.00 Uhr im Schloss Horst, Gelsenkirchen

Dem Geck hilft nur eines – das Freudenhaus.

Wenn man sich Gedanken darüber macht, wie ein Konzertprogramm aussehen soll, spielt Gesundheit und Krankheit eigentlich keine Rolle. So beginnt das Konzert des Barockorchesters in Westfalen caterva musica am 27.02.2022 um 17.00 Uhr im Schloss Horst, Gelsenkirchen auch ganz „klassisch“ mit einer Ouvertüre von Georg Philipp Telemann. Die Auswahl ist groß, denn Telemann hat über 100 von diesem Genre geschrieben.

Doch nach diesem “unverfänglichen” Anfang ändert sich alles: Es folgt von Jan Dismas Zelenka „Hypochondrie“ – ein Werk in dem „Der eingebildete Kranke“ musikalisch vorgestellt wird. Blutiger wird es in Marin Marais „Le tableau de l´opération de la taille“ – die Gambe beschreibt mit Unterstützung des Basso continuo eine Blasensteinoperation! Hoffentlich geht es nicht zu blutig zu!

Danach ist nun wirklich eine Erholung nötig, und man genießt diese – Im Barock wohl hoch zu Ross,  heute im Konzert mit einem kleinen Glas Sekt – bei den „Balletti per il Carnuale” von Pavel Josef Vejvanovsky.

Bei Antonio Vivaldi wird es dann wieder unruhig: „L´Inquietudine“ wird hoffentlich bei den Zuhörern nicht zu viel das Gefühl der Besorgnis und Aufregung hervorrufen und uns alle in einen „Unruhezustand“ versetzen.

In der anschließenden Ouvertüre beschreibt Telemann einige Krankheiten so überzeugend, dass man die Beschwerden praktisch selber spüren kann – sei es die Gicht, jegliche Form von eingebildeter Krankheit oder einfach der hyperaktive Geck. Telemann bietet aber auch gleich die „Medizin“ an: bei Gicht hilft eine Postfahrt, bei Einbildung nur noch heldenhaftes Ertragen. Dem Geck hilft nur eines – das Freudenhaus.

Auf einen Blick

Veranstaltung:

Gesund sein kann ja jeder – Hypochondrie in der Musik

Datum:
27.02.2022

Beginn:
17:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Schloss Horst, Turfstr. 21, 45899 Gelsenkirchen

Livestream:
https://caterva-musica.de/online-musikzimmer/

Programm:

Georg Philipp Telemann (1681–1767) – TWV55:D18

Jan Dismas Zelenka (1679–1745) – Hypochondrie

Marin marais (1656–1728) – Le tableau de l’opération de la taille

Pavel Josef Vejvanovsky (1640–1693) – Balletti per il Carnuale

ntonio Vivaldi (1678–1741) – RV234 L’Inquietudine

Georg Philipp Telemann (1681–1767) – TWV55:D22

caterva musica
mit

Elke, Wolfgang und Katharina Fabri – Violine
Magnus Döhler, Michael Glatz – Viola
Imola Gombos – Violoncello, Viola da Gamba
Jörg Lühring – Violone
Hans-Heinrich Kriegel, Benjamin Völkel – Oboe
Rainer Johannsen – Fagott
Friedemann Immer, Pedro Henrique de Souza Rosa, Sanae Kimata – Trompete

Frithjof Koch – Pauke
Lucius Rühl – Cembalo
Yuichi Sasaki – Laute
Joachim Gresch – critischer musikus

Eintritt:
18.-/15.- AK, 16.-/13.- VVK
Für den Konzertbesuch ist ein 2 G- Nachweis erforderlich.

Weitere Informationen:

https://caterva-musica.de/veranstaltung/im-affekt-2/

Tickets:

https://www.eventim-light.com/de/a/59563ab294d952038b66ef68/e/62053cdf5b56f27c065c9bfc/

Details

Datum:
Sonntag, 27. Februar
Zeit:
17:00 - 19:30